Uns

banner-naturindianer-900

FLÜCHTLINGSPROJEKT DER NATURINDIANER-KIDS gUG

Die naturindianer-kids gUG betreibt seit dem Jahr 2015 in der Gemeinschaftsunterkunft für Flüchtlinge in Daglfing ein Projekt für die dort lebenden Kinder.

Initiiert wurde dieses Projekt durch Kinder unseres Hortes an der Agilolfinger Schule, die den Oberbürgermeister Reiter als Schirmherren gewinnen konnten. Daher wird unsere Arbeit finanziert durch die Stadt München.

Unsere Arbeit an der Unterkunft findet – typisch naturindianer – rund um ein authentisches Indianertipi statt.

Die Anfänge waren nicht einfach, da die Bewohner Scheu hatten, uns einfach so ihre Kinder anzuvertrauen. Auch waren es die Kinder nicht gewohnt, so viel Zeit draußen zu verbringen.

Die naturindianer sind eine Umweltbildungseinrichtung und unser pädagogisches Konzept ist die Bildung für nachhaltige Entwicklung.

Das bedeutet, dass wir junge Menschen und auch Erwachsene dazu anregen wollen, über die künftigen Auswirkungen ihres Handelns im Hier und Jetzt nachzudenken. Es ist unser Ziel, ihnen eine Wertschätzung von Natur und Umwelt nahezubringen, die ihre Entscheidungen beeinflusst.

Ebenso ist es in unserer Arbeit von großer Bedeutung, die Kinder partizipativ an Auswahl und Ablauf von Projekten zu beteiligen. Ihre Meinung hat Wert und soll berücksichtigt werden.

In der Arbeit mit den Flüchtlingen stand anfangs der Vertrauensaufbau im Vordergrund.

Nach und nach haben unsere Mitarbeiter das Vertrauen der Flüchtlinge gewinnen können. Die Eltern, vor allem die Mütter, nehmen immer noch gerne an unseren Angeboten teil, was wir sehr begrüßen. So findet ein reger Austausch zwischen den Bewohnern und unseren Mitarbeitern statt.

Insbesondere über das gemeinsame Kochen, Musizieren, Werken und Handarbeiten kommen sich die Bewohner und wir näher.

In der täglichen Projektarbeit ist es immer Thema, den Kindern einen gegenseitig respektvollen und toleranten Umgang nahezubringen.

Die Projekte selbst drehen sich im engen und weiteren Sinne um Natur, Umwelt und die deutsche Kultur und Sprache.

Es liegt uns am Herzen, die Flüchtlinge mit der bayrischen Flora und Fauna, den hiesigen Gepflogenheiten vertraut zu machen, um ihnen so die Integration zu erleichtern. Gleichzeitig sind wir auch neugierig auf ihre Kultur und freuen uns darauf, etwas von ihnen über ihre Heimat zu lernen.

Werbeanzeigen