Kaiserschmarrn

Wahrscheinlich hast Du es schon gemerkt: Bei uns wird gerne gekocht!

Wenn wir am Platz ankommen, werden wir schon von den Kindern umringt:

Was machen wir heute? Kochen wir heute? Kochen, kochen, kochen …!
Was kochen wir heute??? …

Und nicht nur die Kinder wollen gerne kochen. Auch die Mütter gesellen sich gerne und interessiert dazu, unterstützen uns – und kochen auch immer wieder feine Gerichte aus ihrer Heimat für uns alle.

Heute waren wir wieder einmal dran. Regionale Küche. Kaiserschmarrn. Aus 18 Eiern.

Nachdem ich noch nicht so erfahren bin, mit der Lagerfeuerküche, war es ein aufregendes Experiment. Und eines kann ich Dir schon einmal verraten: Es ist bestens geglückt!

Dass man Eischnee herstellt, war für manche neu.
Ein Junge und seine Mama hatten viel Spaß beim Trennen der Eier und beim Schlagen des Schnees.

20161015_154800

Dabei ist die Frage aufgetaucht, was es denn mit dem Stempel auf dem Ei auf sich hat.
Geht es um das Datum? Und? Weißt Du es?

Schau, das funktioniert folgendermaßen:

Die erste Ziffer gibt Auskunft über die Haltungsform.

0 = Bio-Haltung
1 = Freilandhaltung
2 = Bodenhaltung
3 = Käfighaltung / Kleingruppenhaltung

Dann folgen zwei Großbuchstaben. Sie geben das Herkunftsland an. Zum Beispiel:

  • AT = Österreich
  • BE = Belgien
  • CH= Schweiz
  • DE = Deutschland
  • FR = Frankreich
  • IT = Italien

Und nach diesem Ländercode stehen in Deutschland die nächsten beiden Zahlen für das Bundesland.

01 = Schleswig Holstein
02 = Hamburg
03 = Niedersachsen
04 = Bremen
05 = Nordrhein-Westfalen
06 = Hessen
07 = Rheinland-Pfalz
08 = Baden-Württemberg
09 = Bayern
10 = Saarland
11 = Berlin
12 = Brandenburg
13 = Mecklenburg-Vorpommern
14 = Sachsen
15 = Sachsen-Anhalt
16 = Thüringen

Die folgenden Ziffern geben den produzierenden Betrieb und seine Ställe an.

Und? Kannst Du nun dieses Ei hier lesen?

512px-eierkennzeichnung_bmk

Wenn Du es noch genauer wissen willst, findest Du z.B. hier Weiteres

Werbeanzeigen